Antragsrunde Oktober 2021

AusbildungWeltweit geht in die dritte Antragsrunde 2021. Bis zum 14. Oktober 2021 um 12 Uhr können Ausbildungsbetriebe, Kammern und berufliche Schulen Anträge auf eine finanzielle Förderung weltweiter Auslandspraktika der Auszubildenden stellen.

Schriftzug "Neue Antragsrunde" vor einer Weltkarte

AusbildungWeltweit geht in die dritte Antragsrunde 2021: Bis zum 14. Oktober 2021 um 12 Uhr können Ausbildungsbetriebe, Kammern und berufliche Schulen Anträge auf eine finanzielle Förderung weltweiter Auslandspraktika der Auszubildenden stellen. Ebenfalls gefördert wird die Auslandserfahrung für betriebliche Ausbilderinnen und Ausbilder oder ein Besuch bei der Partnereinrichtung, um Auszubildendenaufenthalte vorzubereiten. Die Aufenthalte, die in dieser Runde beantragt werden, können zwischen dem 01. Februar 2022 und dem 31. Januar 2023 umgesetzt werden. Dies bietet schon jetzt einen möglichst großen Planungshorizont für Ihre Vorhaben.

Das Wichtigste in Kürze

Wer kann Anträge stellen?
Ausbildungsbetriebe, Kammern, Berufsschulen und andere Einrichtungen der Berufsausbildung

Wie werden die Anträge gestellt?
Förderanträge können Sie über das AusbilungWeltweit-Projektportal stellen.

Bitte beachten Sie: Starten Sie spätestens eine Woche vor Antragsfrist mit dem Projektportal, denn neue Einrichtungen sowie zu ergänzende Angaben bei bereits aktiven Einrichtungen müssen manuell freigeschaltet werden.

Kurze Videoanleitungen zur Nutzung des Projektportals 
Registrierung und Stammdaten erstellen
Förderantrag stellen 
Hinweis: Die Videos sind jeweils auf YouTube, Sie verlassen bei einem Klick auf den Link die Seite von AusbildungWeltweit. 

Antragsfrist
Die Übermittlung des Antrags im Projektportal muss bis zum 14. Oktober 2021 um 12 Uhr mittags erfolgen. Die vollständigen Antragsunterlagen werden anschließend per Post eingereicht

Wann können die Auslandsaufenthalte stattfinden?
Auslandsaufenthalte, für die in dieser Antragsrunde Förderanträge gestellt werden, können zwischen dem 01. Februar 2022 und dem 31. Januar 2023 umgesetzt werden. Dabei müssen die An- und die Abreise innerhalb dieses Zeitraumes liegen. 

Weitere allgemeine Hinweise zur Antragstellung im Programm AusbildungWeltweit finden Sie hier.

Auslandsaufenthalte in Corona-Zeiten

Die weltweite Pandemie Lage stellt natürlich auch für Auslandsaufenthalte im Rahmen der Berufsausbildung eine größere Herausforderung dar. Unter „Gut zu Wissen – AusbildungWeltweit in Zeiten von Corona“ haben wir für Sie die wesentlichen Besonderheiten zusammengefasst. Die Seite wird laufend aktualisiert, so dass Sie hier jeweils die aktuell gültigen Regelungen nachsehen können.

IHR KONTAKT ZU UNS

Natürlich stehen wir auch persönlich für Ihre Fragen zur Verfügung.

Das Programmteam erreichen Sie montags bis freitags unter 0228 - 107 - 1611 und per E-Mail unter ausbildung-weltweit@bibb.de.