Kampagnenmotiv links deutscher Auszubildender zum Mechatroniker, rechts japanische Ausbilderin
AusbildungWeltweit - ein Mehrwert für Ihren Ausbildungsbetrieb

Auf dieser Seite haben wir alle wichtigen Informationen zum Förderprogramm AusbildungWeltweit speziell für Unternehmen zusammengestellt.

AusbildungWeltweit: Eine Chance für Ihr Unternehmen

Geförderte Auslandsaufenthalte mit AusbildungWeltweit

Internationale Lernerfahrungen fördern sowohl die Persönlichkeits- als auch Kompetenzentwicklung von Auszubildenden. Das ist nicht nur für angehende Fachkräfte ein großer Gewinn – sondern auch für den Ausbildungsbetrieb. Machen Sie Auslandsaufenthalte zum Bestandteil der Berufsausbildung in Ihrem Unternehmen und punkten Sie mit international qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

Auf dieser Seite geben wir Ihnen eine Übersicht über das BMBF-Förderprogramm AusbildungWeltweit, zeigen Ihnen den Mehrwert für Ihren Ausbildungsbetrieb und präsentieren Ihnen, wie Sie das Programm auch für Ihr Ausbildungsmarketing nutzen können.

Unternehmen

Ihre Möglichkeiten mit AusbildungWeltweit

Das Programm AusbildungWeltweit fördert globale Auslandspraktika, die während der beruflichen Erstausbildung umgesetzt werden. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und ermöglicht Lern- und Lehraufenthalte für Auszubildende, Ausbilderinnen und Ausbilder.

Was wird gefördert?

  • Auslandsaufenthalte von Auszubildenden (3 Wochen - 3 Monate)

  • Lern- oder Lehraufenthalte von Ausbilder/-innen (2 Tage - 2 Wochen)

  • Vorbereitende Besuche zur Organisation eines Auslandsaufenthaltes (2-5 Tage)

Wohin kann es gehen?

Wer kann Anträge stellen?

  • Ausbildungsbetriebe

  • Kammern

  • Berufliche Schulen

  • Andere Einrichtungen der Berufsausbildung

Wofür gibt es Zuschüsse?

  • Fahrtkosten

  • Aufenthaltskosten

  • Vor- und Nachbereitung

  • Organisation

Wann können Anträge gestellt werden?

  • Dreimal jährlich: im Februar, Juni und Oktober.

Warum Auslandsaufenthalte in der Ausbildung?

Was Ihre Auszubildenden bei Auslandsaufenthalten lernen:

- Sie vertiefen berufsbezogene Fremdsprachenkenntnisse,
- stärken ihre interkulturelle Kompetenz und ihr Verantwortungsbewusstsein,
- erwerben neue Fachkenntnisse und Fertigkeiten,
- werden flexibler und selbstständiger,
- und agieren souverän im Umgang mit internationalen Kunden und Geschäftspartnern.

Warum sich Ihre Firma durch Lernaufenthalte als engagierter Ausbildungsbetrieb auszeichnet:

Sie bereiten Ihre Azubis optimal auf die internationale Arbeitswelt vor,
- steigern die Attraktivität Ihres Ausbildungsangebotes,
- binden Ihre Auszubildenden an das Unternehmen,
- und tragen zur langfristigen Fachkräftesicherung bei.

Sie bieten Ihren Ausbilder/-innen Weiterentwicklungsmöglichkeiten,
- erweitern die interkulturelle Kompetenz und Fachkenntnisse,
- und bringen durch den Austausch frischen Wind in den Ausbildungsbereich. 

Fazit: Ein Auslandsaufenthalt ist eine große Bereicherung für den Betrieb, die Auszubildenden und Ausbilder/-innen. Damit die Finanzierung gelingt, gibt es AusbildungWeltweit.

Erfahrungsbericht

Unternehmen

Mit Auslandsaufenthalten die Nase vorn bei der Azubisuche

Wie ein international ausgerichtetes Unternehmen wie Dr. Oetker von Auslandsaufenthalten ihrer Auszubildenden profitiert erklärt Ina de Vries, HR-Managerin bei Dr. Oetker.

Zum Bericht

Portrait Ina de Vries

Erfahrungsbericht

Unternehmen

Weltoffen und tolerant durch ein Auslandspraktikum

Auslandspraktika für ihre Azubis sind für Carola Lotzmann, Geschäftsführerin des Friseur- und Kosmetikbetriebs "Elegant Bannewitz" eine Möglichkeit, engagierte, weltoffene Auszubildende zu gewinnen & die Bindung an den Ausbildungsbetrieb zu stärken.

Zum Bericht

Carola Lotzmann im Gespräch

Erfahrungsbericht

Unternehmen

Mit dem Azubi Neues wagen

Tillmann & Köckmann ist ein Handwerksbetrieb im nordrhein-westfälischen Arnsberg. Azubi Niko Remmert hatte die Idee, im Rahmen seiner Ausbildung ein Praktikum in China zu absolvieren. Ein Gespräch mit André Kolkmann aus der Personalabteilung. 

Zum Bericht

Niko mit Ausbilder vor Skyline

Erfahrungsbericht

Unternehmen

Die Unternehmensstandorte rücken näher zusammen

Die IKA Werke in Staufen bieten ihren Auszubildenden seit Jahren die Möglichkeit, Auslandspraktika zu machen. Wie sich die Auslandsaufenthalte auf die Unternehmenskultur auswirken - davon berichtet Jutta Klepp, Ausbildungsleiterin bei den IKA Werken. 

Zum Bericht

Portrait Jutta Klepp

Erfahrungsbericht

Unternehmen

Das Auslandspraktikum als Katalysator für die Zusammenarbeit

Gleich der erste Auslandsaufenthalt einer Auszubildenden des Karlsruher Zoos wurde von AusbildungWeltweit unterstützt. Warum es ein Gewinn für den Zoo war und er diese Auslandsaufenthalte unbedingt fortführen will, verrät Dr. Clemens Becker

Zum Bericht

Clemens Becker im Zoo

Erfahrungsbericht

Unternehmen

Auslandsprogramme als Investition in die Zukunft

Bei der global agierenden BASF SE ist Internationalität fest in der DNA der Ausbildung verankert. Alexander Lang erklärt im Interview, welche Rolle AusbildungWeltweit im Konzern spielt und warum es gerade in der Produktionstechnik von Bedeutung ist.

Zum Bericht

Alexander Lang vor BASF Firmenschild

Erfahrungsbericht

Unternehmen

Zu Gast bei den Hunsrück-Brasilianern

Sebapharma schickte im September 2018 erstmals Auszubildende mit AusbildungWeltweit nach Brasilien zum Auslandspraktikum. Im Interview berichtet er über den Start einer langfristig angelegten Partnerschaft mit den Unternehmen in der dortigen Region.

Zum Bericht

Harald Düster im Portrait

Unser Team unterstützt Sie

Rundum-Beratung
Das Team von AusbildungWeltweit möchte Ihnen die Förderung so einfach wie möglich machen. Daher bieten wir Ihnen eine Fachberatung zur Antragstellung, Durchführung und Öffentlichkeitsarbeit an. 

Materialien für Ihr Marketing
Geförderte Einrichtungen erhalten zum Projektbeginn ein Marketing-Paket, das sie für die Werbung nutzen können. 

Kontakt

AusbildungWeltweit
ausbildung-weltweit@bibb.de
Programmberatung: 0228 / 107 1611
Öffentlichkeitsarbeit: 0228 / 107 1688
Programmdurchführung

Marketing-Starter-Kit

Das Marketing-Kit für geförderte Einrichtungen enthält:

- Ein Label „Partner von AusbildungWeltweit“ für Ihren Betrieb,

- Vorlagen für Roll-Ups mit dem BMBF- und AusbildungWeltweit-Logo für Ihr Azubimarketing auf Ausbildungsmessen,

- Social Media Frames, um Ihre Beiträge in den sozialen Medien mit AusbildungWeltweit zu branden,

- einen Marketing-Leitfaden mit vielen Tipps und Unterstützungsangeboten. 

Reden Sie drüber

Wenn Sie Inhalte zu Ihren Erfahrungen mit AusbildungWeltweit teilen, benutzen Sie bitte Hashtags und markieren Sie unsere Kanäle, damit wir Ihren Tweet oder Post auch teilen können.

Hashtag: #AusbildungWeltweit.

So können Sie uns markieren:
Twitter: @nabibb_de
Instagram: @meinauslandspraktikum

Was ist Ausbildungweltweit?

AusbildungWeltweit ermöglicht seit 2017 internationale Lernaufenthalte während der Berufsausbildung. Das BMBF-Programm fördert sowohl Aufenthalte von Auszubildenden, als auch von Ausbilderinnen und Ausbildern. In diesem Video erklären wir, wie AusbildungWeltweit funktioniert und wie beispielsweise ein Auslandspraktikum in Kanada aussehen kann.