Zweite Antragsrunde 2019

Nach der Antragsrunde ist vor der Antragsfrist. Die nächste Frist für weltweite Aufenthalte zwischen November 2019 und Oktober 2020 ist der 03.09.2019 um 12:00 Uhr. Alle Infos rund um die Vorbereitung der Anträge und das Förderportal hier im Artikel.

Update - Förderportal freigeschaltet

Das Förderportal ist ab sofort bis zum 3. September 2019 um 12:00 für Anträge in der zweiten Antragsrunde 2019 freigeschaltet.

In der ersten Antragsrunde 2019 konnten 372 Auslandspraktika von Auszubildenden und  Lern- und Lehraufenthalte von Ausbilderinnen und Ausbildern bewilligt werden. Mit einer Förderung von 90% der beantragten Vorhaben sind die Chancen auf eine Förderung bei AusbildungWeltweit hervorragend.

Nach der Antragsrunde ist vor der Antragsfrist. Die nächste Frist für weltweite Aufenthalte zwischen November 2019 und Oktober 2020 ist der 03.09.2019 um 12 Uhr. Das Förderportal für die offizielle Einreichung der Anträge ist ab sofort für Anträge freigeschaltet.

Antragsvorbereitung

Ausbilder erklärt Azubis das Mauern. Icon Antrag stellen oben rechts.

Eine gute Vorbereitung hilft Ihnen bei der erfolgreichen Antragstellung. Daher haben wir für Sie im Ansichtsexemplar des Antrags sowie in der Kurzanleitung hilfreiche Tipps und Informationen zusammengestellt.

Am meisten Vorlauf sollten Sie für die Partnersuche und die Absprache mit dem gewählten Partner vor Ort einplanen. Auch Mutter- und Tochterfirmen sind für einen Auslandsaufenthalt förderfähig. Gleichzeitig ist es ebenso möglich, ein Partnerunternehmen frei auszuwählen. Neben dem Zurückgreifen auf Ihre bestehende Netzwerke oder Kundenbeziehungen sind hier Auslandshandelskammern oder aber auch Städtepartnerschaften gute Anlaufstellen, um einen motivierten Partner im gewünschten Zielland zu ermitteln.

Sobald Sie mit einem passenden Unternehmen eine Vereinbarung getroffen haben, denken Sie bitte daran, sich vom Partner einen Letter of Intent zur Aufnahme Ihrer Auszubildenden oder Ihrer Ausbilderinnen und Ausbilder ausstellen zu lassen. Mit dem Letter of Intent ist die größte Hürde in der Antragsstellung geschafft.

Wie Sie einen Antrag stellen

  1. Im ersten Schritt registrieren Sie sich im Förderportal von AusbildungWeltweit (neue Antragsteller) oder Sie nutzen Ihren bestehenden Login aus früheren Anträgen. Zu den einzelnen Schritten im Portal haben wir eine Kurzanleitung erstellt, die Sie gerne begleitend nutzen können. Auch das PDF-Ansichtsexemplar des Antrags enthält praktische Tipps. Die Onlineversion Ihres Antrags muss spätestens am 3. September 2019 um 12:00 Uhr im Portal übermittelt sein.
  2. Im zweiten Schritt werden der ausgedruckte und unterschriebene Antrag sowie ein Letter of Intent des ausländischen Partnerbetriebs per Post an die NA beim BIBB geschickt:

    Nationale Agentur beim BIBB
    Team Finanzmanagement
    Robert-Schuman-Platz 3
    53175 Bonn

Für den Letter of Intent steht eine zweisprachige Vorlage zur Verfügung, die Sie an Ihren Partnerbetrieb weiterleiten können.

Weitere Informationen zum Antragsverfahren finden Sie auf dieser Webseite unter "Antrag stellen".
 

Gerne stehen wir auch persönlich für Ihre Fragen zur Verfügung: Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an Ausbildung-weltweit@bibb.de oder rufen Sie uns an unter 0228 - 107 16 11.

"Lohnt es sich für uns, einen Antrag zu stellen?"

In unseren Beispielrechnungen haben wir für die mögliche Fördersummen nach Ländern aufgeteilt durchgerechnet. Grundlage ist ein exemplarisches Auslandspraktikum von Auszubildenden für 6 Wochen im jeweiligen Land.